/> /> />

Der idyllische Mühlenteich liegt im Zentrum des ungarischen Städtchens Tapolca

Zittau - Jičín - Golčův Jeníkov - Třebíč - Lednice - Bratislava - Pápa - Hévíz - Dolga Vas - Vrbovec - Pleso (Flughafen Zagreb)

Unsere zweimal umdisponierte Reise verläuft schließlich durch acht Länder. Wir starten im sächsischen Zittau und sind nach fünf Kilometern bereits im dritten Land der Reise, Tschechien. Der Neiße folgen wir zunächst bis Liberec. Über Jičín und das „Böhmische Paradies“ geht es dann auf und ab durch das Böhmisch-Mährische Bergland. Danach besuchen wir das reizvolle Třebíč mit einem der größten jüdischen Viertel Tschechiens sowie das ebenfalls in der UNESCO Welterbe geführte und uns bereits bekannte Lednice mit Schloss und Park. Kurz dahinter sind wir schon in Österreich. Nun folgen wir der March, erst auf österreichischer Seite, dann durch die Auen in der Slowakei, bis Bratislava. Nach wenigen Kilometern an der Donau kommen wir in Ungarn an. Hier fahren wir durch die Kleine Ungarische Tiefebene über Pápa an den Balaton. Wir baden in Hévíz im größten natürlichen und biologisch aktiven Thermalsee der Welt, bevor wir in Richtung Südwesten abbiegen und eine Stippvisite in Slowenien einlegen. Über Mur und Drau erreichen wir Kroatien, wo wir durch das Hügelland nördlich von Zagreb fahren. Über Križevci und Vrbovec nähern wir uns der Hauptstadt. Die letzten Kilometer rollen wir schließlich entlang der Save zu unserem Ziel, dem Flughafen von Zagreb.


Reisepartner
Reisepartner
Wolfgang
Richtung
Richtung Süd
Längste Etappe
Bratislava Slowakei – Pápa Ungarn 120,9 km
Sehenswertes
Liberec - Jičín - Böhmisches Paradies - Třebíč - Mikulov - Lednice/Valtice - March-Tal - Bratislava - Hévíz - Save-Tal

Klick auf Etappenpunkt: Zentriert Etappenpunkt
Rechtsklick auf Etappenpunkt: Zoomt rein
Klick auf Track: Zeigt die Etappe und das Höhenprofil
Mausrad: Zoomt rein/raus
— Der Track steht auf Anfrage zur Verfügung —

Hévíz - der weltgrößte Thermalsee