/> /> />

Ein prima Radweg führt durch das Pustertal auf 800m - 1200m Höhe

Treviso - Venedig/Lido - Verona - Riva del Garda - Tramin - Kiens - Oberdrauburg - Dellach (Millstätter See) - Villach

Unser Flug nach Bergamo wurde während des Eincheckens gestrichen, daher fliegen wir kurz entschlossen nach Treviso. So erreichen wir am ersten Abend überraschend die Lagunenstadt Venedig. Ebenfalls nicht vorgesehen war der Besuch von den kulturellen Highlights Padua und Verona.
Am Gardasee erreichen wir dann wieder die ursprünglich geplante Route. Wir besuchen zuerst das im Süden gelegene Sirmione, und nach der Umrundung der Ostseite des Sees bis Riva del Garda geht es dann die Flusstäler Südtirols hinauf. Zunächst folgen wir der Sarca, um ab Trient das breite Etschtal hochzufahren. Hier machen wir Station in Tramin an der Weinstraße. In Bozen wechseln wir nun ins viel engere Eisacktal. Hinter der historischen Bischofsstadt Brixen haben wir den Fluss Rienz und damit das Pustertal erreicht. Hier liegt auch bei Toblach der mit 1200m höchste Punkt der Reise. An der Drau geht es nun in Österreich bergab über Lienz nach Spittal. Damit haben wir das Bundesland Kärnten erreicht. Am Millstätter See quartieren wir uns für zwei Nächte ein, da wir an unserem „freien Tag“ eine Rundfahrt zum Weißensee machen wollen, der mit 930m als höchstgelegener Badesee der Alpen gilt. Bis nach Villach, unserem Ziel, führt ein Radweg am Ufer der Drau entlang.


Reisepartner
Reisepartner
Wolfgang
Richtung
Richtung Nordost
Längste Etappe
Venedig/Lido Italien – Verona Italien 137,9 km
Sehenswertes
Venedig - Padua - Verona - Gardasee - Sarcatal - Trient - Etschtal - Eisacktal - Brixen - Pustertal - Drautal - Millstätter See - Weißensee

Klick auf Etappenpunkt: Zentriert Etappenpunkt
Rechtsklick auf Etappenpunkt: Zoomt rein
Klick auf Track: Zeigt die Etappe und das Höhenprofil
Mausrad: Zoomt rein/raus
— Der Track steht auf Anfrage zur Verfügung —

Venedig - Nichts für Radfahrer