/> />

Hradec Kralove: Sehenswerte Altstadt an der Elbe

Budapest - Visegrád - Vel'ký Meder - Bratislava - Lednice - Blansko - Litomyšl - Nové Město nad Metují - Hradec Králové - Podĕbrady - Úštĕk - Bad Schandau

Wolfgang und ich wollen diesmal die Lücke zwischen unseren Touren an Elbe und Donau schließen und dabei vor allem Tschechien bereisen.
Nach den guten Erfahrungen des letzten Jahres mit dem Flug nach Budapest wiederholen wir diese Anreise. Diesmal starten wir jedoch nach Norden ins Donauknie. Weiter geht es bei Esztergom über die wieder ausgebaute Brücke in die Slowakei. Wir folgen der Donau dann bis in die Hauptstadt Bratislava. Am letzten Tag in der Slowakei begleiten wir die Morava (March) entlang der Grenze zu Österreich bis zur tschechischen Grenze. Eine positive Überraschung stellen die gut ausgeschilderten Radstrecken dar. Nördlich von Brünn bleiben wir für einen Tag in Blansko und machen eine Höhlentour im Mährischen Karst, bevor es weiter nach Norden geht. Über die hübschen Städtchen Litomyšl und Nové Město nad Metují erreichen wir Náchod an der polnischen Grenze. Von hier ist es nicht mehr weit bis zur Elbe, der wir über Hradec Králové, Pardubice, Kutná Hora und Podĕbrady bis kurz hinter Mělník folgen. Nach einem Abstecher durchs Böhmische Mittelgebirge über Úštĕk treffen wir sie bei Děčín wieder und folgen ihr bis zu unserem Ziel, Bad Schandau in der Sächsischen Schweiz.


Reisepartner
Reisepartner
Wolfgang
Richtung
Richtung Nordwest
Längste Etappe
Podĕbrady Tschechien – Úštĕk Tschechien 123,1 km
Sehenswertes
Donauknie - Esztergom - Bratislava - Marchniederung - Lednice - Mährischer Karst - Litomyšl - Nové Město nad Metují - Hradec Králové - Pardubice - Kutná Hora - Mělník - Böhmisches Mittelgebirge - Böhmische Schweiz - Sächsische Schweiz

Lednice - berühmt für Schloss und Parkanlage