Nach 20 Jahren starte ich wieder eine Radreise in Luxemburg. Von hier erreiche ich schnell die Mündung der Saar an der Mosel. Ich folge nun der der Saar ins Saarland und passiere dort das UNESCO-Welterbe ‘Völklinger Hütte’ sowie die Hauptstadt Saarbrücken. Dann geht es weiter am Saarkanal entlang nach Lothringen. Hier übernachte ich in einem ehemaligen Kloster. Bei Sarrebourg stoße auf den Rhein-Marne-Kanal, der mich auf einfache Art durch die landschaftlich reizvollen Vogesen bringt. An seinem Ende in Straßburg mache ich einen Halt am Europäischen Parlament und erreiche kurz danach den Rhein. Nun folgt eine Schleife durch den Schwarzwald entlang der Kinzig. Hübsche kleine Fachwerkstädte wie Gengenbach, Wolfach und Schiltach säumen dabei den Weg. Auf Deutschlands größtem bebauten Marktplatz in Freudenstadt habe ich fast die höchste Erhebung der Tour erreicht. Weiter geht es durch den Schwarzwald entlang von Nagold und Neckar, herausragend ist dabei Rottweil mit seinen charakteristischen Stechschildern. Nachdem ich in Tuttlingen die Donau erreicht habe, fahre ich an der Wutach hinunter zum Rhein. In der Schweiz entspanne ich zunächst im Thermalbad von Bad Zurzach. Ich begleite dann die Aare im Aargau, bevor ich ab dem hübschen Städtchen Baden entlang der Limmat auf mein Ziel Zürich zusteuere.

Entlang der Saar und durch den Schwarzwald

rolfs-radreisen

Reiseauswahl

Übersichten

[Intro] [Reisen] [Saar und Schwarzwald] [Reiseverlauf]